DE / EN

Kiez, Kotti, Kreuzberg – Vielfalt hat einen Partner

Es sind die Menschen, die einen Kiez zum Leben erwecken.

Wenn sie helfen, feiern, gründen, über Generationen hinweg. In Kreuzberg läuft das so, das weiß Semih. Dass es dafür verlässliche Partner wie die Deutsche Wohnen braucht, die Mieter:innen versteht, weiß er ebenfalls.

Semih ist Kreuzberger. Er ist hier geboren, aufgewachsen und hat sich am Kotti erfolgreich selbstständig gemacht. Den Kiez und die Menschen kennt er wie nur wenige. Tritt er vor die Tür, schüttelt er Hände. Ein Gespräch folgt auf das andere.

Im Türkischen, erzählt Semih, gebe es ein Sprichwort: „Nicht das Haus, das du kaufst, ist wichtig, sondern die Nachbarschaft. Die Menschen, die vorbeikommen, wenn du krank bist oder wenn Fußball ist.“ Dieser Zusammenhalt prägt Kreuzberg seit Jahrzehnten und macht vieles möglich.

„Kreuzberg profitiert auch von der Deutsche Wohnen“

Läden und Geschäfte sind die Schaufenster des Kiezes, seine Botschafter. Auch sie entscheiden über Gefühl, Flair und Zusammenleben. Die Menschen messen die Quartiere an dem, was sie sehen. Liebe auf den ersten Blick. Oder eben nicht.

Umso wichtiger ist es, dass auch hier jemand die Vielfalt organisiert: „Kreuzberg profitiert davon, dass die Deutsche Wohnen nicht an Spielotheken oder Wettbüros vermietet“, sagt Semih.

„Dieser Bezirk ist voller Erinnerungen, die dazu führen, dass ich mich in Kreuzberg so wohlfühle.“

Semih
Inhaber der größten Allianzagentur Deutschlands

Semih ist nicht nur Kreuzberger, sondern auch Mieter der Deutsche Wohnen. Eine seiner Agenturen liegt direkt am Kottbusser Tor, dem Mittelpunkt des Kiezes. Die Selbstständigkeit und die Zusammenarbeit mit der Wohnungsgesellschaft hat er von seinen Eltern gelernt, die 1993 nach einem Paris-Besuch das erste Kreuzberger Bistro eröffneten. Damals noch in einem Ladenlokal der GSW Immobilien AG, die die Deutsche Wohnen übernommen hat.

„Wenn die Deutsche Wohnen ‚sorry‘ sagt …“

Seitdem ist die Deutsche Wohnen Semihs Begleiter. Neben vielen positiven Erfahrungen gab es auch weniger gute: „Eines der ältesten Männercafés in Kreuzberg sollte aufgrund eines Umbaus geschlossen werden. Und wenn sich der Bürgermeister und alle Gewerbetreibenden einsetzen und die Deutsche Wohnen dann sagt: ,Sorry, das ist untergegangen; es bleibt, wie es ist‘, dann ist das geil.“

Ein Beispiel, das zeigt, dass Zuhören, Verständnis und entsprechendes Handeln ein verlässliches und belastbares Verhältnis schaffen, das den Kiez voranbringt: „Als ich gefragt worden bin, ob ich Teil der Kampagne werden möchte, habe ich zugesagt, weil die Damen und Herren vom Gebäude- und Projektmanagement der Deutsche Wohnen einen guten Job machen“, sagt Semih.

Unser Auftrag heißt Vielfalt

Die Deutsche Wohnen kümmert sich um Kieze, Quartiere und Bezirke. Um Gewerbemieter:innen genauso wie um Wohnungsmieter:innen. Vielfalt und Lebendigkeit ist auch in unserem Interesse.


Wir müssen entsprechend handeln und der Partner sein, den die Menschen brauchen. Auch für Unternehmer:innen, die gerade erst angefangen haben, oder für die, die Covid-19 stark getroffen hat. Wir bieten Existenzgründer:innen flexible Vertragslaufzeiten, und unser Corona-Hilfsfonds verhindert, dass aus finanziellen Ausfällen soziale Härtefälle werden. Denn eines soll auch nach der Krise gelten: Hier wohnt Leben.

Weitere Informationen

Geschaffen für gute Geschäfte

Eine möglichst große Auswahl an guten Gewerbeflächen ist das eine – die richtige Beratung das andere. Unsere Experten wissen, welches Gewerbe welche Größe und welchen Standort braucht. Sie kennen die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen und verstehen, was für Unternehmen wichtig ist, wenn es um die richtigen Räume und Standorte geht.

Mehr erfahren

Erfolge brauchen Raum

Der Erfolg anderer macht Mut, spornt an und zeigt Wege auf. In den Gewerberäumen der Deutsche Wohnen sind schon viele Erfolgsgeschichten geschrieben worden. Und das oft in Räumen, die eine ganz neue Bestimmung gefunden haben. So wurde aus einem Supermarkt eine große Zahnklinik oder aus einem Waschhaus eine Kita.

Mehr erfahren

Unsere Unterstützung in Corona-Zeiten

Uns ist bewusst, dass für viele Gewerbetreibende die derzeitige Situation eine große Herausforderung darstellt. Wir sind bemüht, mit unseren Mieter:innen gemeinsam eine an ihre Einkommensverhältnisse angepasste Unterstützung zu erarbeiten, um das Mietverhältnis für sie zu sichern.

Mehr erfahren